Birken-Kräuter-Öl

Zu je gleichen Teilen:
Birkenblätter
Brennesselblätter
Kamillenblüten
Rosmarin
in kalt gepresstem Öl verschlossen eine Woche dunkel stehen lassen, dann abseihen.

Quelle: Dr. Markus Strauß: Köstliches von Waldbäumen

Eine kleine Menge in frisch gewaschene Haare einmassieren und ca. 1h einwirken lassen. Dann mit mildem Shampoo oder Wascherde auswaschen.
Die Kräutermischung eignet sich auch als Grundlage für Duschgeel.

Advertisements

Duschgeel – Kräuter

50g Kernseife (die ‚alte‘, bröckelige)
2 TL Öl (Olive, Mandel, Sesam)
200ml Kräuertee

Kernseife fein zerkleinern, Öl und Kräutertee (heiß, aber nicht mehr kochend) zugeben, gut mischen; über Nacht stehen lassen. wenn zu dick, vorsichtig noch mehr Kräutersud dazugeben.

Vor Gebrauch gut schütteln.
Als Kräutertee eignet sich u.a. die würzige Mischung für Birken-Kräuter-Öl, die ich für den Zweck aber hoch konzentriert habe (vier Hände voll Kräuter – da ist eine 1l-Kanne halb voll; dann die Kanne mit Wasser aufbrühen). Mir gefällt es gut, evtl. ist das eher eine ‚männliche‘ Variante (-;

Palmöl-Kernseife (wer andere findet lasse mich gern wissen, wo?) ist eher elastisch und lässt sich nicht so gut reiben, aber mit einem scharen Messer gut in kleine Flocken schneiden. Nach einer Nacht sind auch die aufgelöst. Dennoch ist die Konsistenz eher gewöhnungsbedürftig – als ‚hängt alles an einem Faden‘.