Extra-Elixier bei: Genusshop.Hausgemacht

Extra Elixier – Balsamico Creme – Reduktion vom besten Aceto!

Ich übernehme hier kommentarlos die Eigenwerbung aus dem Genussshop: „Wie der erste Kuss, so schön klebrig und süß schmatzt sich diese Art Creme über Ihre Lippen. Winzige Tröpfchen machen aus dem Salat eine neue Kreation. Einen Hauch davon über die fertigen Nudeln, bellissima!
Tipp: Wunderbar als Suppenbeigabe und zeichnen Sie den Namen der Gäste auf die Käseplatte, sieht toll aus. Hinterher taucht jeder sein Brot in seinen Namen!“

via: Hausgemachtes – Der Genuss-Shop! von Katrine Lihn.

Advertisements

Kalter Hund á la Katrine Lihn

Ich nehme Kekse. Und es ist egal ob sie mit Schokostückchen sind oder ohne. Ob sie Karamellkeks heißen oder Löffelbiskuit. Wichtig ist die Qualität. Was zählt ist der Inhalt. Gute Butterkekse schmecken als Boden der kleinen Torte eben besser als trockne Billigheimer.

Ich nehme eine kleine Springform mit 18 Zentimeter Durchmesser.

Lege auf den Boden ein Blatt Backpapier und buttere die Ränder leicht ein. Wenn die Butter weich ist, nehme ich dazu einfach meine Finger.

Dann hacke ich 150g Kekse im Blitzhacker. Das geht auch in einem Gefrierbeutel: Kekse rein und mit dem Nudelholz klein kloppen. Lustig! Geht auch mit einem Hammer, aber Vorsicht die Beutel platzen schnell.

Die Keksbrösel in die Form geben.

30g Butter in einem Topf schmelzen und über die Brösel geben. Gut mit einem Löffel durchmischen und dann in den Kühlschrank stellen.

Eine Tafel dunkle Schokolade und eine Tafel Vollmilchschokolade in einen kleinen Topf geben und schmelzen. Das sind 200g geschmolzene Schokolade. In diese Masse gebe ich 125g Creme double. Alles gut mischen und dann auf den Keksboden gießen. Kalt stellen, denn der Kuchen schmeckt kalt sehr gut. Das Durchkühlen im Gefrierschrank dauert eine gute Stunde. Im Kühlschrank entsprechend länger.

via: Genuss-Kolumne von Katrine Lihn.

Schokoladenkeksrolle

Schokoladenkeksrolle

100g gemischte Nüsse im Blitzhacker zerkleinert
100g Zartbitter- und
100g Vollmilchschokolade mit
30g Kokosfett,
50ml Sahne und
1 EL Puderzucker
geschmolzen.

20 Löffelbiskuit mit dem Nudelholz zerbröselt.

Dann alle Zutaten in einer Schüssel mit den Händen zu einer klebrigen Masse verarbeiten.

20cm Alufolie auf die Arbeitsplatte, darauf in gleicher Länge Klarsichtfolie legen. Darauf kommt die Schokokeksmasse und wird dann mit Hilfe der Klarsichtfolie gerollt. Das ist nicht ganz so einfach, mit etwas Geduld und Spucke gelingt es.

Dann die Alufolie um die Wurst wickeln und fest zusammen drehen. Ab in den Kühlschrank für mindestens 24 Stunden.

via: Genuss-Kolumne.

Rosenkohl mit Aprikosen

Rosenkohl mit Aprikosen

für 4 Genießer als Beilage

1 kg Rosenkohl putzen, waschen und in kochendem Wasser 12-15 Min bissfest kochen.
200g Softaprikosen in Streifen schneiden und in Walnussöl mit einer Handvoll Nüssen leicht anbraten und über den Kohl geben.

Köstlich auch als Salat, dann noch etwas Orangenessig und gehobelten Parmesan über den Rosenkohl streuen.

via: Genuss-Kolumne von Katrine Lihn.

Olivenöl – Vergleich

Zitat: Genussblog von Katrine Lihn: „Das flüssige Gold Europas! Olivenöl im Test: TRYFOOD!

Heute mache ich mal wieder einen Test. Einen Versuch. So schön passend zum Thema des Berliner Unternehmens http://www.tryfoods.de

Vor einigen Wochen besuche ich diese Seite zum ersten Mal im Internet und sofort begeistern mich die Fotos und die Texte.“

via Genuss-Kolumne von Katrine Lihn.