Startseite » 00 Warenkunde » #Tierfreitag: Gebratene Zucchini auf Marillen-Ingwer-Chili Sauce

#Tierfreitag: Gebratene Zucchini auf Marillen-Ingwer-Chili Sauce

Ach, und noch immer sind hier im Norden die Marillen noch gar nicht süß (-;

giftigeblonde

Meine letzte Marille aus dem Burgenland habe ich mal etwas anders verarbeitet.
Nach Marillenknödel, Kuchen und einer Marmelade durfte die letzte süße Frucht in eine Sauce zu Gemüse.
Ich könnte mir aber auch vorstellen dass die sehr gut zu Hühnerfleisch passt, aber das passt ja nicht zum Tierfreitag.

Zutaten für 2 Personen für eine Vorspeise:
1 Zucchini
1 Marille
1/8 l Birnen Cider (der ist sogar mit der Vegan Blume verziert, vorbildlich sowas)
1 daumengroßes Stück frischer Ingwer
1/2 Teelöffel Rohrohrzucker (optional)
frisch gemahlenes Chilipulver nach Geschmack
etwas Pflanzenöl zum Braten der Zucchinischeiben

Die Zucchini waschen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden, salzen.
In dem Pflanzenöl auf beiden Seiten braten, bis sie schön knusprig sind.

In der Zwischenzeit die Marillen und den Ingwer in dem Birnen Cider verköcheln lassen. Mir war das etwas zu heftig ingwerig danach, so habe ich noch einen halben Teelöffel Rohrohrzucker dazugegeben. Zum Schluß sollte…

Ursprünglichen Post anzeigen 18 weitere Wörter

Advertisements

Ein Kommentar zu “#Tierfreitag: Gebratene Zucchini auf Marillen-Ingwer-Chili Sauce

  1. Danke fürn Reblog!
    Hier sind die Marillen in einigen bevorzugten Gebieten reif,..und schmecken halt wirklich viel besser als irgendeine Importware 🙂
    lg. Sina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s