Startseite » 00 Warenkunde » Vorbemerkung. Oder: wozu das Ganze.

Vorbemerkung. Oder: wozu das Ganze.

Das ist mein – vorwiegend kulinarisches – Notizbuch: manches ist selbst erfunden, einiges abgeschrieben und anderes einfach rebloggt. Ich halte hier fest, was ich ‚behalten‘ möchte – ein Notizbuch eben.

Ich lese über manchen Streit, ob rebloggen als ‚Werbung‘ erwünscht oder als ‚geistiger Diebstahl‘ verachtet wird. Ich halte ersteres für plausibel: ein rebloggter Artikel trägt zur Verbreitung der Idee und Arbeit des Urhebers bei, weil man sie schätzt. Wer aber nicht mag, dass seine Artikel hier rebloggt werden, sollte vielleicht einmal überlegen, das in seinem blog o.ä. unmissverständlich zu formulieren; ggf. lasse sie / er es mich bitte wissen. Ich werde den Text dann – mit Bedauern – entfernen.

Advertisements