Startseite » .Liebling » Labneh makbus – Joghurtkugeln in Olivenöl

Labneh makbus – Joghurtkugeln in Olivenöl

„Arbeitszeit: 30 Min. Ruhezeit: 2 Tage und 3-5 Tage

Zutaten
1 kg Joghurt Vollmilch-, möglichst stichfest, z.B. türkischer oder griechischer
1 TL Salz
1 Flasche Olivenöl, gutes
2 Lorbeerblätter
1 TL Pfefferkörner, schwarz
1 TL Schwarzkümmel
1 Chilischoten, rot, getrocknet

Zubereitung
Joghurt mit Salz verrühren und in ein Sieb geben, in das man vorher ein feines sauberes Tuch gelegt hat. Über einer Schüssel 2-3 Tage ablaufen lassen (kühl stellen!). Die abgelaufene Molke wird nicht mehr benötigt und kann weggeschüttet werden. Nach dem Ablaufen hat der Joghurt eine schöne feste Konsistenz. Das Öl mit den Gewürzen vermischen und in ein größeres Schraubglas geben. Mit eingeölten Händen kleine, ca. pralinengroße Joghurtkugeln formen und in das Öl geben. Die Jogurtkugeln immer mit Öl bedeckt halten und ein paar Tage durchziehen lassen.

Zum Anrichten etwas abtropfen lassen. Wenn man von der Abtropfzeit absieht, geht die Zubereitung recht flott, ca. 1/2 Stunde braucht man. Wie lange sie haltbar sind, habe ich nicht probiert, sie sind immer ruck-zuck weg. Bei uns gibt es die Kugeln zu gemischtem Blattsalat. Oder Salatblätter auf einer Platte anrichten, Tabouleh Bulgur-Kräuter-Salat draufgeben und die Joghurtkugeln obenauf. Dazu gibt es bei uns Fladenbrot und Hummus bi Tahina Dip.“

Bei mir gibt es die walnussgroßen Kugeln einfach auf einem Salatblatt als fingerfood.

Verfasser: bartimus; via: Joghurtkugeln in Olivenöl von bartimus | Chefkoch.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s